Save the Date: 4. Fachkongress Digitale Gesellschaft und Studienveröffentlichung

Die Digitalisierung wird die weitere Entwicklung Deutschlands intensiv prägen. Damit einher gehen viele neue Innovationen für Gesellschaft, Staat und Wirtschaft, die Chancen und Herausforderungen zugleich sein können. Mit der dritten Welle der Digitalisierung bieten sich neue Formen der Datifizierung (Datenerhebung, -auswertung, -interpretation), der Automatisierung (z. B. über Algorithmen), der Virtualisierung und Vernetzung und der Mensch-Maschine-Interaktion. Technisch betrachtet bietet die Digitalisierung nie dagewesene Handlungsoptionen, welche bisher gesellschaftlich noch nicht in der Breite bewertet sind. Entscheidende in Politik und Wirtschaft stehen vor der Aufgabe, die digitale Transformation für alle Bereiche unserer Gesellschaft positiv zu gestalten. Negative Effekte gilt es zu verhindern und gesellschaftliche Werte zu wahren. Eine große Aufgabe!

Zeit also, ein neues Lagebild der digitalen Gesellschaft vorzulegen und diese Entwicklungen intensiv zu beleuchten und zu diskutieren.

  • Wie entwickelt sich die Gesellschaft im digitalen Wandel?
  • Wie nimmt sie die neuen Möglichkeiten an? Wer hält Schritt, wer steht zunehmend im Abseits?
  • Wie hat sich die Einstellungen zu den Entwicklungen über die Jahre verändert?
  • Wie steht die Gesellschaft zu neuen Entwicklung im Bereich der künstlichen Intelligenz und zu ethischen Fragen?

Wir veröffentlichen die neuen Studienergebnisse des D21-Digital-Index und legen damit wieder aktuelles Wissen zur Digitalen Gesellschaft vor. Sie sind herzlich eingeladen, die Ergebnisse im Rahmen des Fachkongresses Digitale Gesellschaft kennenzulernen und mit interessanten ImpulsgeberInnen zu diskutieren. Bei Interesse merken Sie sich den Termin bitte bereits jetzt vor.

Die Veranstaltung und die Studie sind gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und sind Teil des breiten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Dialogprozesses der Digitalen Agenda. 

Hashtag: #D21DG

Die Veranstaltung ist kostenlos. Das Programm und die Anmeldemöglichkeit folgen in Kürze.

Rednerinnen und Redner

Wir freuen uns auf inspirierende Impulsgeberinnen und Impulsgeber auf dem Kongress.

2016

D21-Digital-Index 2016

Die Studie ist der Nachfolger des (N)Onliner-Atlas und wird von Kantar TNS (ehem. TNS Infratest) durchgeführt. Seit 2013 liefert sie jährlich ein umfassendes Lagebild zum Digitalisierungsgrad der Gesellschaft in Deutschland.

2015

D21-Digital-Index 2015

Die Studie ist der Nachfolger des (N)Onliner-Atlas und wird von Kantar TNS (ehem. TNS Infratest) durchgeführt. Seit 2013 liefert sie jährlich ein umfassendes Lagebild zum Digitalisierungsgrad der Gesellschaft in Deutschland.