eGovernment MONITOR 2020

 Zentrale Ergebnisse:

  • Nutzung digitaler Verwaltungsangebote steigt: Erstmals nutzen mehr als die Hälfte der deutschen (Online-)Bevölkerung digitale Verwaltungsdienstleistungen
  • Corona hat bislang so gut wie keinen Einfluss auf die Nutzung – aber die Offenheit für die Inanspruchnahme von E-Government steigt.
  • Smartphone löst Kartenlesegerät als häufigste Schnittstelle für Online-Ausweisfunktion ab
  • Gewohnheit setzt sich durch – wer noch nie digitale Services genutzt hat, will mehrheitlich auch weiterhin aufs Amt gehen.

Nutzung E-Government im Vergleich

Deutschland

  • Nutzung
  • Potenzial

Österreich

  • Nutzung
  • Potenzial

Schweiz

  • Nutzung
  • Potenzial

Vorige Ausgaben

egovmon2019-s

eGovernment MONITOR 2019

  • Nutzung: DE: 48% / AT: 70% / CH: 58%
  • Schwerpunktthemen:
    • Digitale Identifikationsmöglichkeiten für Behördendienste
    • Digitle Steuererklärung

 Zentrale Ergebnisse:

  • Nutzung digitaler Verwaltungsangebote steigt: Fast jede/r zweite deutsche OnlinerIn nutzt die digitale Verwaltung
  • Faktor Bildung spielt zentrale Rolle bei der Nutzung
  • Digitale Identifikationsmöglichkeiten für Behördendienste in Deutschland nicht im Alltag der Bevölkerung angekommen
  • Digitale Steuererklärung: Behördliche Angebote in Deutschland weniger genutzt als in Österreich und der Schweiz
egovernment-monitor-2018

eGovernment MONITOR 2018

  • Nutzung: DE: 40% / AT: 74% / CH: 55%
  • Schwerpunktthemen:
    • Digitale Identifikation
    • Interaktion BürgerInnen <-> Behörde
egovernment-monitor-2017

eGovernment MONITOR 2017

  • Nutzung: DE: 41% / AT: 74% / CH: 61%
  • Schwerpunktthemen:
    • Informationswege
    • Zukunftsszenarien
    • Moderne Behörde