Wie können wir gemeinsam eine digitale Zukunft gestalten, die unseren ethischen Vorstellungen entspricht und die zum Vorteil für Verbraucher*innen und Umwelt ist?

Das ist unter dem Begriff Corporate Digital Responsibility Kernthema des Hochschulwettbewerbs der Deloitte-Stiftung und der Initiative D21 unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltministerin Steffi Lemke. Die Digital Future Challenge widmet sich 2022 gemeinsam mit Studierenden und Akteur*innen aus Wirtschaft und Politik digital-ethischen Herausforderungen anhand realer Use Cases aus der Unternehmenspraxis.  Dieses Jahr stehen dabei die Themen „Digitalisierung der Arbeit“ und „Einführung neuer Technologien & Innovationen“ im Fokus.

Beim Halbfinale am 16. Januar 2023 präsentieren die Studierendenteams die zehn besten Ideen des diesjährigen Wettbewerbs, die sie zu den Use Cases von der Bertelsmann Stiftung, Celonis, CARIAD, Enpal, Ericsson, fischerwerke, Honda Research Institute Europe, ING Deutschland, Telefónica Germany und Weleda erarbeitet haben. Eine hochkarätige und interdisziplinäre Jury wird ihnen Feedback geben und die Finalist*innen auswählen. Das Event findet für alle Beteiligten im Deloitte Greenhouse in Berlin statt und wird für alle Interessierten virtuell übertragen.

Livestream

Freuen Sie sich auf eine tolle Veranstaltung mit einer spannenden Keynote und interessante Pitches der Studierenden-Teams zu Ideen rund um das Thema Corporate Digital Responsibility! Zeitnah zum Event wird der Livestream hier verlinkt sein. Wir freuen uns auf Sie!

Agenda

logo-dfc
14:00 Uhr
Ankunft & Registrierung
14:15 Uhr
Begrüßung durch die Gastgeber*innen
14:25 Uhr
Keynote zu CDR
14:40 Uhr
Pitch-Präsentationen – Teil I
16:00 Uhr
Kaffeepause | Meet & Greet Studierende & Unternehmen
16:30 Uhr
Pitch-Präsentationen – Teil II
18:00 Uhr
Workshops
18:50 Uhr
Bekanntgabe der Jury-Entscheidung
19:00 Uhr
Networking & Fingerfood

Die Digital Future Challenge

Die Digital Future Challenge (DFC) ist ein gemeinsames Projekt der Initiative D21 und der Deloitte-Stiftung und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) gefördert sowie durch Spenden finanziert. Bundesumweltministerin Steffi Lemke ist Schirmherrin der DFC 2022.

Mit ihrem Handeln in der digitalisierten Welt schaffen Unternehmen zunehmend Innovationen und gesellschaftliche Veränderungen. Diese bringen neben Chancen auch Risiken mit sich, von denen viele noch nicht ausreichend bedacht wurden und welche die unternehmerische Verantwortung um eine Dimension erweitern: Corporate Digital Responsibility (CDR). Mit der DFC soll ein Bewusstsein für diese Thematik in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft geschaffen und das Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Denn es bedarf einer gesamtgesellschaftlichen Anstrengung, um das Thema nachhaltig zu verankern.

logo_d21_rahmen
deloittestiftung

frderlogo-bmuv_fz_2021_office_farbe_de
cdr-initiative-logo-digital

Mit Unterstützung der

bertelsmann_stiftung_logo_neu