Am 6. November 2018 veranstalten wir anlässlich der Vorstellung der Studienergebnisse des eGovernment MONITOR 2018 ein Fachgespräch im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Der eGovernment MONITOR ist eine Studie der Initiative D21 und fortiss. Er liefert ein umfassendes Lagebild zur Nutzung und Akzeptanz digitaler Verwaltungsangebote in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Beim Fachgespräch Monitoring E-Government stellen die Initiative D21 und fortiss gemeinsam mit Staatssekretär Klaus Vitt, dem Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik, die neuen Ergebnisse vor.

Vor dem Hintergrund rückläufiger Zufriedenheitswerte mit E-Government in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den vergangenen Jahren, wollen wir den Fragen nachgehen: Warum sollten die Menschen nicht beim E-Government vergleichbaren Komfort erwarten, den sie auch aus ihrem privaten Umfeld kennen und gerne nutzen? Liegt darin der Schlüssel für eine größere Nutzung und auch Akzeptanz staatlicher digitaler Dienste?

In diesem Jahr legen wir den Schwerpunkt auf (internationale) Erfahrungen hinsichtlich einer größeren Nutzerorientierung und Steigerung der Nutzerfreundlichkeit. Wir freuen uns auf Einblicke und Impulse.

Referent:Innen

Programm

BLOCK 1: LAGEBILD | VORSTELLUNG DER NEUEN STUDIENERGEBNISSE
09:30 - 09:35 Uhr
Begrüßung

Staatssekretär Klaus Vitt | Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

09:35 - 09:55 Uhr
Vorstellung der Studienhighlights

Holger Laube | Managing Director Technology & Financial Services | Kantar TNS
Prof. Dr. Helmut Krcmar | Sprecher des Direktoriums | fortiss GmbH

09:55 - 10:45 Uhr
Kommentierung der Studienergebnisse aus Länderperspektive

Staatssekretär Klaus Vitt | Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Roland Ledinger | Leiter Bereich IKT Strategie des Bundes | Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Österreich
Cédric Roy | Leiter Geschäftsstelle | E-Government Schweiz

10:45 - 11:15 Uhr
Energy Break
BLOCK 2: ZUFRIEDENHEIT MIT E-GOVERNMENT-DIENSTEN
11:15 - 11:35 Uhr
Keynote: Service Design

Prof. Birgit Mager | Präsidentin | Service Design Network

11:35 - 11:55 Uhr
Wenn du nicht mehr weiter weißt, am besten: Testen

Valerie Mocker | Director, Development & European Digital Policy | nesta

11:55 - 13:00 Uhr
Diskussion: Worauf kommt es an, wenn es um die Zufriedenheit mit digitalen Verwaltungsdienten geht?

Sabine Smentek | Staatssekretärin | Senatsverwaltung für Inneres und Sport
Dr. Sönke E. Schulz | Co-Vorsitzender | NEGZ
Andrej Safundzic | Founder | Tech4Germany

13:00 - 14:00 Uhr
Mittagspause
BLOCK 3: DIGITALISIERUNGSLABORE
14:00 - 14:15 Uhr
U.K. Government Digital Service

Till Wirth | Lead Product Manager of Payments Platform for British Government, part of the UK’s Cabinet Office

14:15 - 14:30 Uhr
Disruption Task Force Denmark

Kåre Riis Nielsen | Director | Disruption Task Force

14:30 - 15:00 Uhr
Diskussion und Fragen an VertreterInnen der Digitalisierungslabore
15:00 - 15:15 Uhr
Digitalisierungslabore Deutschland

Ernst Bürger | Leiter der Unterabteilung DG II | Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

15:15 - 15:30 Uhr
Formularlabor der Barmer und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL)

Sonja Laag | Leiterin Versorgungsprogramme | Barmer

15:30 - 16:00 Uhr
Diskussion und Fragen an VertreterInnen der Digitalisierungslabore
16:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Ihre Anmeldung erst nach Prüfung bestätigen können. Wir melden uns hierzu zeitnah bei Ihnen. Im Falle von Rückfragen wenden Sie sich bitte an kontakt@initiatived21.de.