Vor dem Hintergrund des immensen Potenzials von Algorithmen sowie ihrer wachsenden Bedeutung bei technologischen Entwicklungen und der wachsenden algorithmischen Komplexität, aber auch der Intransparenz und der steigenden Herausforderungen, die diese Entwicklung mit sich bringt, startete 2018 die Unterarbeitsgruppe Algorithmen-Monitoring der Initiative D21. Algorithmen-Monitoring bedeutet einen Prozess der regelmäßigen Überprüfung von algorithmischen Systemen hinsichtlich ihrer Funktionsfähigkeit und ihrer Einbindung in die Gesellschaft. Dabei soll gesichert werden, dass algorithmische Systeme faire Ergebnisse im jeweiligen Kontext ihres Einsatzes liefern.

Im Rahmen der Unterarbeitsgruppe Algorithmen-Monitoring sprachen ExpertInnen aus Unternehmen, Forschung, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft über Fragen von Bias als unerwünschtes Vorurteil oder bewusste Förderung gesprochen. Sie diskutierten über das richtige Maß von Transparenz für allgemeine Nachvollziehbarkeit und überlegten, wer welche Verantwortung im Entwicklungszyklus von Auftrag bis zum Einsatz algorithmischer Systeme übernimmt.

Zusammengefügt sind nun Leitlinien für Algorithmen-Monitoring (#AlgoMon) entstanden. Wir wollen diese öffentlich diskutieren und in diesem Rahmen die Praxistauglichkeit der erarbeitenden Leitlinien mit anderen ethischen Leitlinien in diesem Bereich vergleichen. Dazu wird es Einblicke in die Arbeit der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“, der High-Level Expert Group on Artificial Intelligence (AI HLEG) und der Datenethikkommission geben.

Referent:innen

Programm

Moderation: Lena-Sophie Müller, Initiative D21
BLOCK 1: LAGEBILD | VORSTELLUNG DER ERGEBNISSE DER UAG ALGORITHMEN-MONITORING
17:00 Uhr
Begrüßung

Mathias Oberndörfer | Geschäftsführer der KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft und Bereichsvorstand Öffentlicher Sektor bei der KPMG

17:15 Uhr
Vorstellung der UAG Algorithmen-Monitoring, der Denkimpulse und der daraus erarbeiteten Leitlinien zum ethischen Umgang mit Algorithmen-Monitoring (#AlgoMon)

Dr. Irina Eckardt | D21 Vorstand und KPMG

BLOCK 2: DISKUSSION DER LEITLINIEN – MARKTPLATZ ALS DISKUSSIONSFORUM
17:35 Uhr
Diskussion über die Leitlinien zum ethischen Umgang mit Algorithmen-Monitoring

Jede Leitlinie erhält einen eigenen Diskussionstisch. Dort können Fragen gestellt oder in die tiefere Diskussion eingestiegen werden.

BLOCK 3: DIE ZUKUNFT DES ALGORITHMEN-MONITORING – WIE WIRD ES UMGESETZT? IN DEUTSCHLAND, IN DER EU ODER INTERNATIONAL?
18:45 Uhr
Paneldiskussion

Daniela Kolbe, MdB | SPD | Vorsitzende Enquete KI
Anke Domscheit-Berg, MdB | Die Linke | Mitglied Enquete KI
Iris Plöger | Mitglied der Hauptgeschäftsführung BDI | Mitglied AI HLEG
Christiane Wendehorst | Universitätsprofessorin am Institut für Zivilrecht der Universität Wien | Co-Sprecherin Datenethikkommission der Bundesregierung

19:45 Uhr
AUSKLANG

Ausklang und Netzwerken bei Snacks & Getränken

 Anmeldung

Auf Grund der großen Nachfrage ist die Anmeldung nun beendet.