Gütesiegelanbieter im Internet haben jeweils unterschiedliche Geschäftsmodelle und bieten ihren Kundinnen und Kunden ein breites Spektrum an Dienstleistungen an. Wichtig für das Vertrauen der Verbraucherinnen und Verbraucher ist dabei eine schnell erkennbare, verlässliche Qualität von Gütesiegeln sicherzustellen.

Verbraucherschutz im Internet ist eines der Satzungsziele der Initiative D21. Das D21-Projekt Gütesiegelboard zielt darauf, sowohl Warenanbietern im Internet geeignete Siegel zu präsentieren und Online-Shopper auf diese Gütesiegel aufmerksam zu machen. Dazu haben die im Projekt vertretenen vier Gütesiegelanbieter in Zusammenarbeit mit dem Bundeswirtschaftsministerium und der damaligen Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände entsprechende Qualitätskriterien für Online-Angebote entwickelt und verbindlich erklärt, diese D21-Qualitätskriterien einzuhalten.

TEILNEHMER

  • BITKOM
  • Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
  • Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V.
  • Daimler AG
  • datenschutz cert GmbH
  • Netzwerk Datenschutzexpertise
  • Roa.Consult
  • Stiftung Datenschutz
  • TÜV SÜD Sec-IT GmbH
  • Trusted Shops GmbH
  • Unabhängiges Landesdatenschutzzentrum Schleswig-Holstein
  • Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.
  • Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V

Unterzeichner der Anbieter-Erklärung

Durch Unterzeichnen der Anbieter-Erklärung verpflichten sich Unternehmen den D21-Qualitätsmaßstab selbst bindend umzusetzen und das Angebot „verbraucherbezogener Qualitätssiegel für Online-Angebote“ auf dem Markt zu fördern und selbst in Anspruch zu nehmen.

d21-gtesiegel-21

Ansprechpartner:innen

Roland Appel, Roa.Consult
Leiter der Arbeitsgruppe Gütesiegelboard

Dr. Irene Karper, datenschutz cert
Stellvertretende Vorsitzende

Dr. Carsten Föhlisch, Trusted Shops
Stellvertretender Vorsitzender

 

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle


Roland Dathe
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

roland.dathe@initiatived21.de