Digitale Verwaltung

Eine digitale Gesellschaft braucht einen innovativen Staat

Die Modernisierung des Staates ist eines der wichtigsten Vorhaben der Bundesregierung – sowohl in der neuen Digitalstrategie als auch im Koalitionsvertrag findet sich dieses Ziel an prominenter Stelle.

Die Initiative D21 will dabei helfen Themen rund um den innovativen Staat in Deutschland voranzubringen – durch unser jährliches Lagebild eGovernment MONITOR, aber auch durch unser Angebot einer neutralen Austausch- und Aktionsplattform an Akteur*innen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Ideen, Positionen, Erfahrungen und Meinungen werden auf Augenhöhe ausgetauscht, Kontakte geknüpft, Barrieren und Missverständnisse zwischen Akteur*innen abgebaut und Themen zielorientiert nach vorne gedacht. Wir leisten einen aktiven Beitrag im Sinne einer Handlungsaufforderung für den Bereich „Moderner Staat, lebendige Demokratie und Bürger*innenbeteiligung“ und stehen als Expert*innen mit Rat und Tat zur Seite, damit zukünftig die Potenziale der Digitalisierung zur Stärkung der Demokratie und des Standortes Deutschland noch stärker genutzt werden.

Dabei beschäftigen wir uns nicht ausschließlich mit den klassischen Themen des E-Government. Stattdessen stehen auch weitere staatlich relevante Vorgaben im Sinne einer sogenannten digitalen Daseinsvorsorge im Mittelpunkt unserer Arbeit. Dazu gehören neben Themen des Datenschutzes und der Datensicherheit auch die Berücksichtigung von Bildung, Gesundheit und Pflege, Energie und Mobilität.

Veranstaltungen im Bereich „Digitale Verwaltung“

Neueste D21-Aktivitäten im Bereich „Digitale Verwaltung“

3 Personen stehen vor einem großen LED-Bildschirm mit einer Powerpoint-Präsentation

AG-Blog | (IT-)Fachkräftemangel in der öffentlichen Verwaltung

Was tun gegen den Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst? Im August traf sich die AG Innovativer Staat in Kooperation mit dem NExT Netzwerk, um zusammen mit Verwaltungsangestellten, Entscheider*innen aus der Politik und innovativen Köpfen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft die drängenden Herausforderungen genauer in den Blick zu nehmen und vor allem Lösungsansätze zu diskutieren.

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Porträt von Alexander Köhler