Datum:
4. Juni 2019

Ort:

Microsoft Atrium

Themenabend: Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Schulunterricht

Individuell zugeschnittene und täglich aktualisierte Lehrpläne; ein Schultag, der den Biorhythmus der Lernenden berücksichtigt; Roboter, die unsere Kinder beim Lernen unterstützen - Wahrscheinlichkeit oder Utopie? Wo liegt das Potential von Algorithmen im Schulunterricht? Welche Risiken bestehen? Droht der gläserne Schüler oder besteht die Möglichkeit, das Bildungssystem endlich so zu gestalten, dass alle Lernenden optimal gefördert wird? Wie verändert sich die Rolle der Lehrkräfte?

Jun

Sitzung der AG Bildung (Q2 2019)

Jun

Sitzung der AG Innovativer Staat (Q2 2019)

Jun

Sitzung der AG Ethik (Q2 2019)

D21-Digital-Index 2018 / 2019

Das jährliche Lagebild zur Digitalen Gesellschaft.

cover-fr-studienseite
eGovernment MONITOR 2018

Lagebild zur Nutzung und Akzeptanz digitaler Verwaltungsangebote in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

featured-image-e-gov-monitor
Digital-Dossier Österreich

Bestandsaufnahme zur Digitalisierung der österreichischen Wirtschaft und Gesellschaft.

bild4
Sonderstudie "Schule Digital"

Lehrwelt, Lernwelt, Lebenswelt im Vergleich

In der Sonderstudie »Schule Digital« wird digitale Bildung an weiterführenden Schulen im Dreieck SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte betrachtet und alle drei Zielgruppen gleichermaßen befragt.

sonderstudie-schule-digital-cover-multiple

2019

Denkimpulse zur digitalen Ethik

Seit Beginn 2017 widmet sich die Initiative D21 im Rahmen der Arbeitsgruppe "AG Ethik" intensiv dem Thema Digitale Ethik. Die in der AG entstehenden Denkimpulse sind im Rahmen der Dialogreihe „Denkimpulse zur Digitalen Ethik“ hier abrufbar.

nicolai-andersen-250×250

„Ob Pflege, Innere Sicherheit oder Bildung, jeder Lebensbereich wird neue ethische Einordnungen erfordern. “

Nicolai Andersen, D21-Präsidiumsmitglied und Leiter der AG Ethik

AG-BLOG | Künstliche Intelligenz kontrollieren?

Welche Informationen zu Entscheidungen algorithmischer Systeme müssen wann wem transparent gemacht werden? Welchen Aufwand müssen Unternehmen betreiben, um die digitale Weitergabe zu gestalten?

Newsletter

Bleiben Sie bei Neuigkeiten und Entwicklungen aus der Digitalen Gesellschaft auf dem Laufenden.

Gemeinsam für die digitale Gesellschaft:
Jetzt Mitglied werden!

Digitale
Selbstbestimmtheit

Um die Herausforderungen der Digitalisierung chancenorientiert zu nutzen, benötigt die digitale Gesellschaft selbstbestimmte und digitalkompetente Individuen.

Digitale
Lebenswelt

Eine digitale Gesellschaft benötigt Lebenswelten, die ihren digitalen Ansprüchen gerecht werden und die unterschiedlichen Bedürfnisse ausbalancieren.

Digitaler
Standort

Das Fundament einer digitalen Gesellschaft sind moderne und flächendeckende Infrastrukturen und Regelungen, die das Entwicklungspotenzial fördern.