Datum:
26. September 2019

Ort:

silent green Kulturquartier

20 JAHRE INITIATIVE D21

Seit 20 Jahren begleitet die Initiative D21 den digitalen Wandel in Deutschland als Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Dieses 20-jährige Bestehen möchten wir gemeinsam mit den langjährigen MitstreiterInnen der Digitalen Gesellschaft feiern und dabei sowohl auf die letzten zwei Jahrzehnte zurückschauen als auch die Herausforderungen der Zukunft blicken.

Jun

Sitzung der AG Ethik (Q2 2019)

Jun

Virtuelle Treffen UAG Algorithmen Monitoring (Juni 2019)

Diversity-Kodex der Initiative D21

Selbstverpflichtung zu einer ausgewogenen Geschlechter- und damit Perspektivenvielfalt für zeitgemäße Diskussionen. Feedback und Copy Paste ausdrücklich erwünscht.

Newsletter

Bleiben Sie bei Neuigkeiten und Entwicklungen aus der Digitalen Gesellschaft auf dem Laufenden.

D21-Digital-Index 2018 / 2019

Das jährliche Lagebild zur Digitalen Gesellschaft.

cover-fr-studienseite
eGovernment MONITOR 2018

Lagebild zur Nutzung und Akzeptanz digitaler Verwaltungsangebote in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

featured-image-e-gov-monitor
Sonderstudie "Schule Digital"

Lehrwelt, Lernwelt, Lebenswelt im Vergleich

In der Sonderstudie »Schule Digital« wird digitale Bildung an weiterführenden Schulen im Dreieck SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte betrachtet und alle drei Zielgruppen gleichermaßen befragt.

sonderstudie-schule-digital-cover-multiple

Bericht | Themenabend: „Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Schulunterricht“

Anlässlich der Veröffentlichung des Denkimpulses „Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Schulunterricht“ der AG Bildung wagten wir gemeinsam mit Bildungsexpertinnen und -experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis den Blick auf Potenziale und Risiken von KI in der Schule.

2019

Denkimpulse zur digitalen Ethik

Seit Beginn 2017 widmet sich die Initiative D21 im Rahmen der Arbeitsgruppe "AG Ethik" intensiv dem Thema Digitale Ethik. Die in der AG entstehenden Denkimpulse sind im Rahmen der Dialogreihe „Denkimpulse zur Digitalen Ethik“ hier abrufbar.

portrait_schwaderer_250x250-rund

„Ethische Fragestellungen zu Künstlicher Intelligenz müssen frühzeitig, interdisziplinär und global gedacht werden.“

Hannes Schwaderer, D21-Präsident

Bericht | Initiative D21 auf 18. Zukunftskongress in Wolfsburg

Als Kooperationspartnerin debattierten wir über ethische und philosophische Fragestellungen in einer zukünftigen digitalen Welt.

  • Mit Kommentaren von  @anked ,  @olewin  ( @BertelsmannSt  ), Hannes Schwaderer (D21-Präsident) und Frank Schöneberg (CHG-MERIDIAN) 4 hours ago
  • "Nur 11 Prozent der Arbeitnehmer werden beim digitalen Wandel systematisch von ihrem Arbeitgeber durch Fortbildunge… https://t.co/LTDD4rUsFJ 4 hours ago
  • RT  @elawprof : Ich freue mich sehr, am 1.10. an die TU München auf den neu errichteten Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierun… 4 days ago
  • Im Jahr 2030: KI-gestützte Systeme sorgen für Mobilität ohne Verkehrsstaus, helfen ÄrztInnen bei Diagnose und Thera… https://t.co/SULBAmVBZ6 1 week ago
Gemeinsam für die digitale Gesellschaft:
Jetzt Mitglied werden!

Digitale
Selbstbestimmtheit

Um die Herausforderungen der Digitalisierung chancenorientiert zu nutzen, benötigt die digitale Gesellschaft selbstbestimmte und digitalkompetente Individuen.

Digitale
Lebenswelt

Eine digitale Gesellschaft benötigt Lebenswelten, die ihren digitalen Ansprüchen gerecht werden und die unterschiedlichen Bedürfnisse ausbalancieren.

Digitaler
Standort

Das Fundament einer digitalen Gesellschaft sind moderne und flächendeckende Infrastrukturen und Regelungen, die das Entwicklungspotenzial fördern.