Sitzung der AG Innovativer Staat (Q2/2022)

Open Source – Ein Schritt Richtung Digitale Souveränität?

15. Juni 2022, 10:00 – 13:30
virtuell

In der Sitzung der Arbeitsgruppe Innovativer Staat geht es um Open Source, also öffentlich zugänglichen Programmcode, dessen Etablierung in der Verwaltung aktuell häufiger in den Fokus rückt. Die Liste der erhofften Vorteile ist lang: Transparenz kombiniert mit einem Peer-Review durch die Community würden für verlässlichen und sicheren Code sorgen, der zugleich kostenfrei verwendbar wäre. Doch bliebe die Prüfung durch die (Fach-)Community aus, verlöre Open Source einen wichtigen Mehrwert.

Warum Open Source kein Selbstläufer ist und welche Anreizmechanismen beispielsweise beim Community-Management helfen können, um die Vorteile von Open Source nachhaltig zu etablieren, rücken wir bei der AG Sitzung in den Fokus der Diskussion mit Entscheider*innen. Sind die Vorteile von Open Source mit einem nationalen Fokus erreichbar? Welchen Einfluss haben dabei Lizenzmodelle oder auch Zusatzfunktionen, die auf bestehender Open Source Software aufbauen?

Agenda

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Porträt von Alexander Köhler