Forum Bildungsperspektiven: „KI im Klassenzimmer: Revolution oder Gefahr?“

Gemeinsames Panel des Didacta Verband in Kooperation mit der Initiative D21 im Rahmen der didacta Bildungsmesse 2024

23. Februar 2024, 12:15 – 13:00
didacta Bildungsmesse (Kölnmesse, Messeplatz 1, 50679 Köln)

Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial, die schulische Bildung revolutionieren. So wurde die KI ChatGPT so schnell und oft genutzt wie keine andere zuvor. Doch wie sieht die Realität in den Schulen aus? Welche Vorteile hat der der Einsatz von KI im Klassenzimmer? Vor welchen Herausforderungen stehen Lehrkräfte? Was wünschen sich Schüler*innen? 

In dieser Paneldiskussion werden wir mit Vertreter*innen der Bildung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft verschiedene Aspekte zum Thema KI im Bildungsbereich beleuchten, darunter die Integration von KI in den Lehrplan, potenzielle Vorteile für den Lernprozess, ethische Überlegungen im Umgang mit KI in der Bildung und die Rolle von Lehrkräften bei der Anpassung an diese technologische Revolution.

Speaker*innen

Porträt von Timm Lutter

Timm Lutter, Präsidiumsmitglied Initiative D21 | Cornelsen Verlag

Icon anstelle eines Porträtfotos

Nadine Müller, Lehrerin Gymnasium Schwertestraße Solingen

Porträt von Stefan Schönwetter

Stefan Schönwetter, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Porträt von Björn Stecher

Björn Stecher, Moderation

Über die didacta Bildungsmesse

Logo der Didacta Bildungsmesse

Die didacta ist eine Fachmesse und Weiterbildungsveranstaltung für das gesamte Bildungswesen. Die Bildungsplattform vereint die gesamte Bandbreite moderner Bildungs- und Lernangebote: Über 800 Aussteller aus mehr als 50 Ländern zeigen in Köln ihre Angebote, u. a. aus den Bereichen neue Technologien oder berufliche Bildung und Qualifizierung.

Tickets für die Bildungsmesse bekommen Sie bei der didacta selbst. Unsere kostenlosen Ticket-Voucher sind mittlerweile alle vergeben.

Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle

Porträt von Stefanie Kaste

Stefanie Kaste, Stellv. Geschäftsführerin