Sitzung der AG Innovativer Staat (Q1/2024)

Zukunft gestalten: Auswirkungen des EU-AI-Act auf den öffentlichen Sektor

14. März 2024, 10:00 – 13:00
virtuell

Der Trilog zur langerwarteten KI-Verordnung der Europäischen Union wurde im Dezember abgeschlossen. Wann genau die Verordnung in Kraft tritt, ist zwar noch unklar – dass sie kommt, steht jedoch fest. Welche Auswirkungen wird der „AI Act“ auf den öffentlichen Sektor haben? Welche Verpflichtungen kommen auf Behörden und Bundesregierung zu? Und wie kann die öffentliche Verwaltung künstliche Intelligenz verordnungskonform einsetzen?

Diese und viele weitere Fragen wollen wir bei dieser virtuellen Sitzung der AG Innovativer Staat zusammen mit Expert*innen aus Verwaltung, EU-Kommission, Wissenschaft und aus dem AG-Netzwerk besprechen. Von Irina Orssich, Head of Sector AI Policy im DG Connect der Europäischen Kommission, werden wir mehr zum Inhalt und aktuellen Stand der Verordnung erfahren. Anschließend freuen wir uns darauf, von Dr. Daniela Brönstrup, Abteilungsleiterin Digital- und Innovationspolitik im BMWK, Einblicke in die geplanten Umsetzungsschritte seitens der Bundesregierung zu erfahren. Abschließend ordnet Prof. Dr. Alena Buyx, Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, ethische Fragen rund um den Verordnungsentwurf und die Anwendung künstlicher Intelligenz im öffentlichen Sektor ein.

Agenda

Anmeldung

Page 1


Alle Daten, die Sie uns im Anmeldeformular übermitteln, werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Erhebung der Daten ist u.a. für die Planung der Veranstaltung unumgänglich. Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen. Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit machen wir Bilder und Videoaufnahmen von der Veranstaltung, die wir auf unseren Webauftritten, in Newslettern und in Social-Media-Kanälen (Twitter, LinkedIn etc.) veröffentlichen.

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Porträt von Alexander Köhler