Sitzung der AG Innovativer Staat (Q2/2021)

Wie realistisch ist die Digitale Souveränität?

16. Juni 2021, 10:00 – 13:30
virtuell

Der Begriff taucht immer häufiger im politischen Raum auf: Die digitale Souveränität. In der vergangenen Sitzung haben wir das inhaltliche Fundament gefestigt und darüber gesprochen, was digitale Souveränität im Kontext eines innovativen Staatshandeln bedeutet.

In der kommenden Sitzung gehen wir der Frage nach, wie realistisch die digitale Souveränität ist und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Zu Gast sind unter anderem Staatssekretär und CIO des Bundes Dr. Markus Richter und Abteilungsleiter „Informationstechnik“ und IT-Beauftragter der Bundesfinanzverwaltung (CIO BFV) Harald Joos.

Die vergangenen Monate haben sowohl Stärken aber auch Defizite der öffentlichen Verwaltung offenbart. Es überrascht wenig, dass mit dem anstehenden Wahlkampf nun auch die Frage des Modernisierungsbedarfs und der notwendigen Schritten auf die politischen Agenden rücken. Welchen Fortschritte Bund und Länder in Sachen Digitalisierung der Verwaltung erreicht haben, gehen wir als Grundlage für die politischen Diskussionen der kommenden Monate zusammen mit dem Normenkontrollrat nach.

Agenda

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Porträt von Alexander Köhler