Datum:
22. Januar 2018

Ort:

Allianz Forum am Brandenburger Tor

Neujahrsempfang der Initiative D21

Wie laden zum Neujahrsempfang , um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und uns auf die gemeinsamen Aufgaben und Themen im kommenden Jahr einzustimmen. Traditionell ist der Empfang hochkarätig besetzt und geprägt durch persönliche Begegnungen und inspirierende Gespräche.

Jan

Fachkongress Digitale Gesellschaft

eGovernment MONITOR 2017

Lagebild zur Nutzung und Akzeptanz digitaler Verwaltungsangebote in Deutschland, Österreich und der Schweiz

cover-egov-mon
Sonderstudie "Schule Digital"

Lehrwelt, Lernwelt, Lebenswelt im Vergleich

In der Sonderstudie »Schule Digital« wird digitale Bildung an weiterführenden Schulen im Dreieck SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte betrachtet und alle drei Zielgruppen gleichermaßen befragt.

sonderstudie-schule-digital-cover-multiple

2017

Denkimpulse zur digitalen Ethik

Seit Beginn 2017 widmet sich die Initiative D21 im Rahmen der Arbeitsgruppe "AG Ethik" intensiv dem Thema Digitale Ethik. Die in der AG entstehenden Denkimpulse werden im Rahmen der Dialogreihe „Denkimpulse zur Digitalen Ethik“ sukzessive hier abrufbar sein.

nicolai-andersen-250×250

„Ob Pflege, Innere Sicherheit oder Bildung, jeder Lebensbereich wird eine neue ethische Einordnung erfordern. “

Nicolai Andersen, Vorstand und Leiter AG Ethik

Bericht | Studienveröffentlichung eGovernment MONITOR 2017

Anlässlich der Vorstellung der Studienergebnisse des eGovernment MONITOR 2017 veranstalteten wir gemeinsam mit fortiss am 27. Oktober ein Fachgespräch im Bundesministerium des Innern. Dem deutschen E-Government wurde dabei kein gutes Zeugnis ausgestellt.

Digitale Verwaltungsangebote nicht in der Bevölkerung angekommen: aktueller eGovernment MONITOR erschienen

Aktueller eGovernment MONITOR - das umfassende, jährliche Lagebild zur Nutzung und Akzeptanz digitaler Verwaltungsangebote durch die Online-Bevölkerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz - gemeinsam mit StS Klaus Vitt im Bundesministerium des Innern (BMI) vorgestellt.

@InitiativeD21 auf Twitter

  • Jahreskonferenz #DigitaleVerwaltung will zu verbessertem Lagebild im #eGovernment beitragen - unser #eGovMON motivi… https://t.co/Ir3eLytqQD 4 hours ago
  • RT  @MatOberndoerfer : Der von  @KPMG_DE  unterstütze #eGovernment-Monitor der  @initiatived21  zeigt Deutschlands Defizite auf. Der Staat brauch… 8 hours ago
  • Nachgefragt: Digitale Verwaltungsangebote kommen nicht bei den BürgerInnen an – die ExpertInnen des #eGovMON erklär… https://t.co/LEN369nXf8 10 hours ago
  •  @UngerTobias  Das ist einmal eine Feststellung, heißt aber auch, dass man sich überlegen muss, welche Kanäle/Medien… https://t.co/3n1XyS2fEb 12 hours ago

Newsletter

Der Newsletter der Initiative D21 hält sie über Neuigkeiten und Entwicklungen aus der Digitalen Gesellschaft auf dem Laufenden.

Gemeinsam für die digitale Gesellschaft:
Jetzt Mitglied werden!

Digitale
Selbstbestimmtheit

Um die Herausforderungen der Digitalisierung chancenorientiert zu nutzen, benötigt die digitale Gesellschaft selbstbestimmte und digitalkompetente Individuen.

Digitale
Lebenswelt

Eine digitale Gesellschaft benötigt Lebenswelten, die ihren digitalen Ansprüchen gerecht werden und die unterschiedlichen Bedürfnisse ausbalancieren.

Digitaler
Standort

Das Fundament einer digitalen Gesellschaft sind moderne und flächendeckende Infrastrukturen und Regelungen, die das Entwicklungspotenzial fördern.