D21-Digital-Index 2020 / 2021

Zentrale Ergebnisse:

  • Digitalisierungsgrad der Gesellschaft nahm während Corona zu, vor allem die Nutzung digitaler Anwendungen stieg stark an
  • 56% der dt. Bevölkerung glauben, persönlich von der Digitalisierung zu profitieren, besonders die Jungen und gut Gebildeten (79% bzw. 74%). Ältere und niedrig Gebildete fühlen sich dagegen oft nicht als GewinnerInnen
  • Knapp die Hälfte (45%) nutzt Dienste von Anbietern, denen sie nicht wirklich vertraut
  • Digitale Arbeitswelt erlebt Schub: Homeoffice mehr als verdoppelt auf 32%
  • Nur ein Drittel hat Zutrauen in Schulsystem bei Vermittlung digitaler Kompetenzen (-4 Prozentpunkte zum Vorjahr)
  • 35% befürchten Gefährdung der Demokratie durch Digitalisierung

Digital-Index gesamt

Zugang

Kompetenz

Nutzung

Offenheit

Vorige Ausgaben

D21-Digital-Index 2019 / 2020

D21-Digital-Index 2019 / 2020

  • Index-Wert gesamt: 58 Punkte
  • Schwerpunktthemen:
    • Digitale Selbstbestimmung
    • Digitales Arbeiten
d21-digital-index-2018_2019

D21-Digital-Index 2018 / 2019

  • Index-Wert gesamt: 55 Punkte
  • Schwerpunktthemen:
    • Vernetzte Lebenswelte: Smart Home und E-Health
    • Digitales Arbeiten
d21-digital-index-2017_2018

D21-Digital-Index 2017 / 2018

  • Index-Wert gesamt: 53 Punkte
  • Schwerpunktthemen:
    • Intelligente Geräte
    • Digitalkompetenzen
    • Digitales Arbeiten

Archiv